Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 
 

 

 

                                            

 

 

 

Der Hof Mailinde liegt in Eisborn, inmitten des schönen Sauerlandes. Der Ausblick von dort ist herrlich und wird gerne auch mal von Wanderern genossen. Mit dem Pferd sind sie innerhalb von ein paar Minuten in dem einzigartigen Ausreitgelände, das zu stundenlangen und ausgedehnten Ritten einlädt.

Zu der Hofstelle haben wir bisher noch keinen Plan gefunden, aus dem das Erbauungsjahr hervorgeht. Es wird vermutet, dass sich dort früher eine Stallung befand, wo Postreiter und Postkutschen die Pferde wechselten. Zu diesem Zeitpunkt muss es unsere Hufbeschlags-Schmiede und auch eine Wohnmöglichkeit dort schon gegeben haben. Uns ist einmal von einem älteren Herrn erzählt worden, seine Familie sei früher oft auf dem Hof gewesen, um dort auszuhelfen, und man habe erzählt, dass  die Schmiede um 1800 baulich mit dem Wohnhaus verbunden worden sei. Auch von uns bestellte Gutachter erklärten, man könne davon ausgehen, dass einzelne Gebäude schon vor 1800 erbaut wurden. Wir werden der Geschichte unseres Hofes auf jeden Fall weiter nachgehen. 

Im Jahr 2005 erbte ich die Hofstelle "Zur Mailinde 27" dann von meinem Vater. Zu dieser Zeit war klar, dass der Hof schwer überarbeitet und renoviert werden müsste. Als begeisterte Reiterin mit eigenem Pferd war die Idee zu einer kleinen Offenstallhaltung schnell geboren, nur erstmal mussten Gutachten abgewartet werden - und die Mühlen der Bürokratie mahlen ja bekanntlich manchmal sehr langsam.

Einen ausführlichen Bericht über die Umbaumaßnahmen finden Sie hier!